Mitglieder online:

Am Samstag den 12.03. stand für uns ein gemeinsames Heimspiel mit unserer 1. Herren an. Gute Stimmung und viele Zuschauer waren also vorprogrammiert. Als Gäste durften wir die VSG Aschen/Drebber sowie die Damen vom SC Twistringen begrüßen. Wir waren mit Laura Wittenberg und Nina Schland auf der Außenposition, Adina Schnier, Susanne Richters und Emma Schulze als Mittelblockerinnen, Johanna Thiele und Hanna Freyer als Zuspielerinnen, Celina Witzke als Libera und unserer Universalspielerin Carolin Dove sowie Trainer Tammo Schulze gut aufgestellt für einen spannenden Heimspieltag.

Das erste Spiel war gegen die Damen vom VSG Aschen/Drebber. Den ersten Satz starteten wir nervös. Schnell führten unsere Gegner mit 3:7 und unser Trainer sah sich gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. Wir kamen besser ins Spiel, konnten dies aber zunächst nicht mit mehr Punkten belohnen. Nachdem uns Trainer Tammo Schulze in einer zweiten Auszeit beim Spielstand von 9:14 für unsere Gäste auf unser unsicheres Spiel und die fehlende Konsequenz in allen Aktionen aufmerksam machte, konnten wir den entstandenen Rückstand auch dank einer Aufschlagserie von Carolin aufholen. Beim Spielstand von 15:16 entschieden sich nun unsere Gäste für eine Auszeit. Auch nach dieser konnten wir stets eine knappe Führung halten und gewannen den ersten Satz des Tages letztendlich mit 25:23. Der Start in den zweiten Satz war mit dem in den ersten nicht zu vergleichen. Susanne zwang unsere Gäste mit ihren starken Aufschlägen bereits früh im Satz beim Spielstand von 6:0 zu einer Auszeit. Wir setzten das im Training gelernte weiterhin um und konnten so eine deutliche Führung herausspielen. Beim Spielstand von 19:8 wurde Nina für Carolin eingewechselt. Auch jetzt ließen wir der VSG Aschen/Drebber keinen Raum, um aufzuholen, weshalb sie ihre zweite Auszeit nahmen. Wir beendeten den zweiten Satz wie wir ihn begannen: Mit einer Aufschlagserie von Susanne bis zum 25:9. In den dritten Satz starteten wir nicht optimal. Beim Spielstand von 2:7 nahm Tammo eine Auszeit. Wieder konzentriert und motiviert konnten wir den Rückstand schnell aufholen und erzwangen eine Auszeit unserer Gäste beim Spielstand von 13:12. Wir spielten weiterhin konsequent und leisteten gute Blockarbeit. Auch die Abwehr arbeitete gut und schnell und ermöglichte so das weitere Spiel. Beim Spielstand von 24:17 nahmen die Damen aus Aschen/Drebber eine letzte Auszeit, bevor wir den Satz und somit das Spiel mit 25:18 beenden konnten.
Im zweiten Spiel sahen wir uns mit den Damen aus Twistringen einem starken Gegner gegenüber. Unsere Gäste machten von Beginn an Stimmung, doch wir hatten die volle Halle inklusive Trommel hinter uns. Wir ließen uns von der Stimmung in der Halle tragen und kamen gut ins Spiel. Dank guten Aufschlägen konnten wir den Spielaufbau unserer Gegner so stören, dass sie ihre Stärken im Angriff nicht ausspielen konnten. Wir kämpften um jeden Ball und griffen gut an. So gewannen wir den ersten Satz souverän mit 25:12. Euphorisiert vom erstem Satz spielten wir auch im zweiten Satz konzentriert und kämpften um jeden Ball. Der Satz startete trotzdem deutlich knapper und unsere Zuschauer bekamen einige lange Ballwechsel zu sehen. Beim Spielstand von 19:18 für unsere Gäste wechselte Trainer Tammo Carolin als Außenangreiferin ein. Es entstand eine spannende Schlussphase mit starken Angriffen und die Stimmung in der Halle kochte noch einmal hoch. Mit dem Rückhalt unserer Zuschauer konnten wir auch diesen Satz knapp mit 25:23 gewinnen. Für den dritten Satz galt es, die Konzentration hochzuhalte. Wir starteten in unveränderter Aufstellung. Gleich zu Beginn des Satzes konnten wir uns dank einer Aufschlagserie von Carolin ein wenig absetzen, doch auch unsere Gegner konnten aufschlagen und waren schnell wieder dran. Beim Spielstand von 9:9 entschied sich Tammo für eine Auszeit, um den Spielfluss der Twistringer zu unterbrechen. Wir besannen uns wieder auf unsere Stärken, nahmen hoch und gezielt an, ermöglichten so ein gutes Zuspiel und griffen konsequent an. So erzwangen wir beim Spielstand von 13:9 die Auszeit unserer Gegner. Wir blieben auch jetzt laut und konzentriert und ließen uns von der Stimmung der Damen aus Twistringen nicht aus dem Konzept bringen. So nahmen diese beim Spielstand von 21:14 die nächste Auszeit. Den Sieg in Reichweite spielten wir auch die letzten Spielzüge mit den letzten Kraftreserven konsequent zu Ende. Vollkommen fertig, aber glücklich gewannen wir so auch unser zweites Spiel an diesem Tag ohne Satzverlust.
Vielen Dank an unsere Gäste und natürlich die super Zuschauer für einen spannenden Heimspieltag mit guter Stimmung und 6 gewonnenen Punkten!

Jeder Euro zählt!

Die Unterstützung wird für die Anschaffung von Bällen und Trainingsutensilien verwendet. Vielen Dank!

Betrag
 EUR

Instagram Herren

Facebook Herren

Weblinks

                     FIVB 
                     CEV
                     DVV
                     NWVV
                     Region DNS

 

Spielgemeinschaft

          SV Falke Wehrbleck
         TSV Varrel
          TuS Sulingen

 

Besucher

32711
Heute: 5
Gestern: 19
Diese Woche: 45
Letzte Woche: 80
Dieser Monat: 187

Termine

Kalender

<<  <  Juni 2024  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Nächste buchbare Veranstaltung

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Nächste Ereignisse

Vereinsinternes Beachturnier 2024

10.08.2024 - 12:00 Uhr

Sponsoren

Zufallsbilder

internes beachturnier 2023 bild 29
internes beachturnier 2023 bild 29